niek doup OuuMTjwEP o unsplash
Thema

Black Friday –
Alle Informationen für E-Commerce-Händler

Wann ist der Black Friday? Was ist die Gesetzeslage bei der Wortmarke? Wie funktioniert es im grenzüberschreitenden Handel mit der Mehrwertsteuer? Ist Ihre Shop-IT vorbereitet? Haben Sie einen Marketingplan? Hier finden Sie alle Antworten und Tipps.

Das Rabattevent Black Friday

Der Black Friday (der vierte Freitag im November) ist das wichtigste Event im gesamten Online-Handel. Nach einer Berechnung des Handelsverbands Deutschland (HDE) lag der Umsatz 2020 bei 3,7 Milliarden Euro – ein Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Im Jahr 2018 gaben bei einer Umfrage zur Bekanntheit von Black Friday und Cyber Monday in Deutschland bereits 94 Prozent der Befragten an, den Aktionstag Black Friday zu kennen.

Für Internethändler jeder Größe bedeutet dies einen Anstieg des Online-Datenverkehrs am Black Friday und eine Menge potenzieller Einnahmen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für E-Commerce-Händler und Unterstützung bei der Mehrwertsteuer im Cross-Border-Handel.

Die Geschichte des Black Friday

Was hat es mit dem Black Friday auf sich hat und warum haben auch andere Shopping-Event-Tage vorwiegend für E-Commerce-Händler eine große Bedeutung?

justin lim JKjBsuKpatU unsplash

Die Wortmarke „Black Friday“ – die rechtliche Situation

Seit mehreren Jahren bestand in Deutschland für die Wortmarke „Black Friday“ in bestimmten Produktklassen ein Markenrecht. Inhaber der Marke „Black Friday“ in Deutschland ist die Black Friday GmbH.

Die Marke „Black Friday“ wurde am 14. Oktober 2022 das Berliner Kammergericht Berlin mit rückwirkend ab dem 25. April 2019 für verfallen erklärt. Hier erfahren Sie mehr zum Urteil und seiner Bedeutung für stationären und den Onlinehandel.

Die beliebtesten Warengruppen in Deutschland am Black Friday

Die Umsätze am Black Friday sowie am gesamten Cyber-Weekend sind immer weiter angestiegen. Auch in diesem Jahr werden wieder neue Verkaufs-Rekorde erwartet. Doch welche Artikel werden am Black Friday eigentlich am häufigsten online gekauft? Wir schauen genauer auf die Renner und geben Hinweise, was es hierbei umsatzsteuertechnisch zu beachten gilt.

httpsde.statista.cominfografik20107meistgekaufte produkte am black friday in deutschland

10 Tipps für E-Commerce-Händler zur Vorbereitung auf den Black Friday

Für E-Commerce-Händler ist der Black Friday ein wichtiger Indikator für das Weihnachtsgeschäft. Wie Sie sich auf die Mega-Verkaufstage vorbereiten können, erfahren Sie in unserem Info-Artikel.

Image Black Friday 10 tips

Die Black Friday Checkliste für E-Commerce-Händler

Holen Sie sich den kostenlosen Leitfaden mit über 30 wichtigen Tipps für Onlinehändler für einen erfolgreichen Black Friday Sale.

shutterstock 320688830

Online-Händler müssen die Retouren-Flut nach Black Friday bewältigen können

Für Kunden und Händler sind Retouren gleichermaßen ärgerlich. Für Onlinehändler stehen mehrere Bearbeitungsoptionen zur Auswahl.

Image Black Friday Retouren

Black-Friday und Co. − Die bekanntesten Sonderverkaufstage der Welt

Neben dem Black Friday gibt es zahlreiche andere umsatzstarke Shopping-Feiertage in der E-Commerce-Welt.

Image Sonderverkaufstage
Umsatzsteuer bei Cross-Border-Handel

Verkaufen Sie Ihre Produkte am Black Friday auch grenzüberschreitend in der EU und Großbritannien?

Zum 1. Juli 2021 veränderte sich die Umsatzsteuerpflicht im grenzüberschreitenden Warenverkauf für Händler durch Inkrafttreten des Mehrwertsteuer-Digitalpakets. Informieren Sie sich hier über die gesenkten Umsatz-Lieferschwellen und weitere Änderungen im B2C-Fernabsatz.

christian lue 8Yw6tsB8tnc unsplash 1
Newsroom

Beiträge zum Thema, die Sie interessieren könnten…

Wollen Sie Ihre Umsatzsteuer- und Zoll-Abwicklung effizienter machen? Kontaktieren Sie uns.