Produkte, Umsatzsteuer | 14. April 2021

Original Räder optimiert Umsatzsteuer-Prozesse mit VATRules

Original Räder bereitet sich auf die Umstellungen im E-Commerce ab 1. Juli 2021 vor. eClears VATRules unterstützen dabei. von

Original Räder gehört deutschlandweit zu den führenden Anbietern im Bereich Felgen und Kompletträder. Das mittelständische Unternehmen wurde 2007 von Steve Brose und Christoph Wanitschke in Stralsund gegründet und ging 2016 mit seinem Online-Shop original-räder.de online. Dieser ist spezialisiert auf originale Felgen und Kompletträder der Marken Audi, BMW, Mercedes-Benz / AMG und VW sowie entsprechendes Zubehör, wie beispielsweise RDK-Sensoren und Felgenschlösser.

„Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien … Auch die Nachfrage aus Osteuropa nimmt zu.“

Tony Kasten – Teamleiter Projekte und Marketing

Seine Produkte verkauft das Unternehmen europaweit. „Unsere Kunden finden wir überall in Europa: Österreich, Dänemark, Frankreich, Italien. Auch die Nachfrage aus den osteuropäischen Ländern nimmt zu“, so Tony Kasten, Teamleiter Projekte und Marketing bei original-räder.de. Das Wachstum und die internationale Ausrichtung des Online-Shops wirken sich u.a. auf die umsatzsteuerrechtlichen Verpflichtungen und Prozesse von Original Räder aus. Das Unternehmen muss die jeweiligen lokal geltenden Steuerregelungen, wie zum Beispiel die korrekten Steuersätze für die Produkte, kennen und beachten. Dabei unterstützt sie ab sofort eClear mit seiner Lösung VATRules.

VATRules liefert Orginal Räder alle aktuellen EU-Steuersätze für ihren umfangreichen Produktkatalog – voll-automatisch über ein in deren E-Commerce ERP-System plentymarkets integriertes Plugin. Die Umsatzsteuer-Datenbank von eClear stellt gut 800.000 Steuercodes on demand zur Verfügung – inklusiver aller Ausnahmen, Ermäßigungen und Befreiungen. Somit kennt VATRules sämtliche Umsatzsteuersätze, die in den EU-27 sowie Großbritannien, Norwegen und der Schweiz berechnet werden müssen und ordnet sie den Produktgruppen eindeutig zu.

Original Räder

„Wir mussten ganz einfach eine Lösung finden, die unseren EU-weiten Handel nicht einschränkt und unsere Prozesse schlank und effizient hält.“

Tony Kasten – Teamleiter Projekte und Marketing

Auch auf das am 1. Juli in Kraft tretende Maßnahmenpaket im Rahmen der EU-Umsatzsteuerreform bereitet sich Original Räder vor. Ein einheitlicher Schwellenwert von 10.000 EUR ersetzt dann die bislang für grenzüberschreitende Lieferungen geltenden Lieferschwellen der einzelnen Mitgliedsstaaten. Tony Kasten erläutert: „Mit zwei oder drei Warenkörben haben wir den neuen EU-weiten Schwellenwert schnell ausgeschöpft. Somit mussten wir ganz einfach eine Lösung finden, die unseren EU-weiten Handel nicht einschränkt und unsere Prozesse schlank und effizient hält.“

Hier soll ClearVAT helfen. Mit der Full-Service-Lösung übernimmt dann eClear sämtliche umsatzsteuerrechtlichen Pflichten aus grenzüberschreitenden B2C-Handelsgeschäften. Dazu gehören die Meldung und Zahlung der Umsatzsteuer an die zuständigen Finanzbehörden in den Bestimmungsländern. „Die Zusammenarbeit mit eClear ist für uns ein wichtiger Schritt in Richtung Automatisierung unserer Prozesse“, so Tony Kasten. „Dadurch können wir unser Geschäft weiter skalieren und europaweit steuerkonform unsere Kunden bedienen.“

Autor