Newsroom, Umsatzsteuer | 30. November 2022

Niederlande planen Streichung der Umsatzsteuer für Solarpaneele ab 1. Januar 2023

Der niederländische Steuerplan 2023 sieht eine Streichung der Umsatzsteuer für von Privathaushalten genutzte Photovoltaikanlagen vor. von

NLD O auf private Solaranlagen
NLD O auf private Solaranlagen

Die niederländische Regierung will die Umsatzsteuer für Photovoltaikanlagen ab dem Jahr 2023 vollständig abschaffen. Dies gilt für alle Anlagen, die für die Versorgung von Privathaushalten verwendet werden, etwa PV-Dachanlagen. Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen (Bipv) sind von dem Vorhaben allerdings ausgeschlossen.

Der aktuelle Umsatzsteuersatz liegt derzeit bei 21 Prozent. Die Senkung würde die Anschaffungskosten für private Haushalte deutlich reduzieren. Die Regierung fördert bereits seit einiger Zeit die Installation von Photovoltaikanlagen auf Dächern.

Ausstehende Genehmigung vom Parlament

Die Umsatzsteuersenkung soll Teil des Steuerplans 2023 werden, muss zuvor aber noch vom Generaalstaten beschlossen werden. In der gesamten Europäischen Union ist die Erhebung einer nationalen Umsatzsteuer vorgeschrieben, doch die niederländische Regierung hat sich in der Europäischen Kommission stark dafür eingesetzt, Steuerbefreiungen zu ermöglichen.

 

Mehr zum Thema: Umsatzsteuer