eClear-Lösungen für die neuen Umsatzsteuermeldepflichten 2024

Die für das Jahr 2024 anstehenden Änderungen der MwSt.-Vorschriften in der EU bedeuten einen bedeutenden Wandel bei der Einhaltung der MwSt.-Vorschriften, insbesondere für Unternehmen, die im grenzüberschreitenden Handel tätig sind. Mit der Einführung dieser neuen Vorschriften müssen sich die Unternehmen auf strengere Meldepflichten einstellen, um Mehrwertsteuerbetrug zu bekämpfen und die Einhaltung der Steuervorschriften zu verbessern. von

Die bevorstehenden Änderungen der Umsatzsteuermeldung 2024 in der EU markieren eine bedeutende Verschiebung in der Umsatzsteuer-Compliance, insbesondere für Unternehmen, die am grenzüberschreitenden Handel beteiligt sind. Mit der Einführung dieser neuen Vorschriften müssen Unternehmen sich an strengere Meldepflichten anpassen

Angesichts dieser Herausforderungen bieten eClears innovative Lösungen, FileVAT und VATRules, eine willkommene Erleichterung. FileVAT vereinfacht den Prozess der Einreichung von Umsatzsteuererklärungen und verringert effektiv die administrative Belastung für Unternehmen. VATRules stellt parallel dazu aktuelle Informationen zu den unterschiedlichen Umsatzsteuervorschriften in den EU-Mitgliedstaaten bereit, um sicherzustellen, dass Unternehmen inmitten sich ändernder Umsatzsteuersätze und Regeln konform bleiben.

Für Unternehmen, die mit diesen Änderungen der Umsatzsteuermeldung 2024 zu kämpfen haben, bieten eClears Umsatzsteuerlösungen einen effizienten und optimierten Ansatz zur Bewältigung der Komplexität der neuen Umsatzsteuerlandschaft. Sie gewährleisten Steuer-Compliance, während gleichzeitig der administrative Aufwand minimiert wird.

Änderungen bei der Umsatzsteuer 2024:

Im Jahr 2024 wird die Europäische Union eine umfassende Überarbeitung der Umsatzsteuermeldung durchführen, die einen bedeutenden Wandel in der Art und Weise markiert, wie Unternehmen ihre Umsatzsteuerpflichten erfüllen. Diese Änderung ist Teil der EU-Initiative „VAT in the Digital Age“ (Mehrwertsteuer im digitalen Zeitalter, ViDA), einer umfassenden Reform, die darauf abzielt, die Umsatzsteuersysteme in der EU zu modernisieren und zu vereinfachen. Die wichtigsten Ziele sind der Kampf gegen Umsatzsteuerbetrug, die Vereinfachung der Umsatzsteuerverfahren für Unternehmen, insbesondere KMU, und die Anpassung des Systems an das digitale Zeitalter.

Verpflichtendes e-Invoiincing und digitale Meldung:

Ab dem 1. Januar 2024 müssen Unternehmen, die grenzüberschreitend in der EU tätig sind, in weiteren Ländern E-Invoicing und digitales Reporting für Umsatzsteuerzwecke anwenden. Dieser Schritt hin zur Echtzeit-Meldung zielt darauf ab, den Mitgliedstaaten wichtige Informationen zur Verfügung zu stellen, um Umsatzsteuerbetrug zu bekämpfen, speziell Karussellbetrug. E-Invoices sollen den Umsatzsteuerbetrug um bis zu 11 Milliarden Euro pro Jahr reduzieren und die Verwaltungskosten für EU-Händler in den nächsten zehn Jahren um über 4,1 Milliarden Euro pro Jahr senken.

Aktualisierte Umsatzsteuervorschriften für die digitale Plattformwirtschaft:

Ab dem 1. Januar 2025 werden die Umsatzsteuervorschriften für Plattformen für Personenbeförderung und kurzfristige Unterkünfte aktualisiert. Diese Plattformen werden die Mehrwertsteuer einziehen und abführen, wenn ihre Nutzer, wie kleine Unternehmen oder Einzelpersonen, dies nicht tun. Diese Änderung zielt darauf ab, einen fairen Spielraum zwischen Online- und traditionellen Dienstleistungen zu schaffen und die Umsatzsteuerkonformität für KMU und Einzelanbieter zu vereinfachen.

Einheitliche Umsatzsteuerregistrierung in der EU:

Die Vorschläge sehen einen einmaligen Umsatzsteuerregistrierungsprozess für Unternehmen vor, die an Verbraucher in der gesamten EU verkaufen. Unternehmen können sich einmal für Umsatzsteuerzwecke für die gesamte EU registrieren und ihre Umsatzsteuerpflichten über ein Online-Portal verwalten. Diese Maßnahme soll den Unternehmen, insbesondere den KMU, in zehn Jahren rund 8,7 Milliarden Euro an Registrierungs- und Verwaltungskosten sparen.

Auswirkungen auf Unternehmen

Die Änderungen der Umsatzsteuermeldung erfordern von Unternehmen die Anpassung ihrer Systeme und Prozesse, vorwiegend im Bereich der standardisierten E-Invoices und des Realtime Reportings. Der Übergang zur digitalen Umsatzsteuerverwaltung ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Effizienz und Genauigkeit der Umsatzsteuermeldung. Er ermöglicht Unternehmen auch, ihre Meldepflichten zu vereinfachen und ihren administrativen Aufwand zu reduzieren.

Unternehmen, die in der EU tätig sind, müssen sich auf die Veränderungen einstellen und ihre Bereitschaft zu Systemfähigkeiten und Compliance-Strategien sicherstellen. Sobald die Reformen vollständig umgesetzt sind, versprechen sie ein effizienteres, transparenteres und betrugsresistenteres Umsatzsteuersystem, das sowohl den Unternehmen als auch den Steuerbehörden zugutekommt.

Einführung von FileVAT: Einfaches Reporting

FileVAT, ein fortschrittliches Tool zur Umsatzsteuer-Compliance, ist speziell für die Vereinfachung der Umsatzsteuermeldung für Unternehmen in der EU, der Schweiz, Großbritannien und Norwegen konzipiert. Dieses Tool ist insbesondere für Steuerberater und Steuerabteilungen von Unternehmen von Vorteil, da es eine effiziente Verwaltung von periodischen und jährlichen Umsatzsteuererklärungen, EC Sales Lists und mehr für bis zu 30 Länder ermöglicht.

Wie funktioniert FileVAT?

Datenverarbeitung: Benutzer laden ihre Daten sicher in das Portal hoch. FileVAT verarbeitet diese Daten und erstellt einen Entwurf zur Überprüfung.

Plausibilitätsprüfungen und Validierung: Das Tool führt Plausibilitätsprüfungen und Echtzeitvalidierung vor der endgültigen Übermittlung durch, um die Notwendigkeit von Korrekturerklärungen zu minimieren.

Automatische Übermittlung: Nach der Genehmigung übermittelt FileVAT die Erklärungen an die jeweiligen Steuerbehörden und passt sie an die spezifischen Anforderungen jedes Landes an, einschließlich der Landessprachen und Formate.

Features

Effiziente Mandantenverwaltung: FileVAT bietet Steuerberatern eine zentrale Plattform zur für Umsatzsteuer-Compliance mehrerer Mandanten.

Automatisiertes Reporting: Zeit- und Kostenersparnis durch automatisierte Erstellung und Übermittlung von Erklärungen.

Sichere Datenverwaltung: Sichert die sichere Datenübertragung und Archivierung und bietet ein revisionssicheres Repository.

Fristenkalender: Ein integrierter Terminkalender mit einer Alarmfunktion hilft den Benutzern, die Einreichungsfristen einzuhalten.

Multi-User: Das Tool unterstützt die Rollenzuweisung und Zusammenarbeit zwischen Stakeholdern, einschließlich Steuerberatern und Mandanten.

Landesspezifische Workflows: An die Vorschriften der jeweiligen Gerichtsbarkeit angepasst, um die Einhaltung über Landesgrenzen hinweg zu gewährleisten.

Vorteile

Vereinfachte Compliance: FileVAT vereinfacht den komplexen Prozess der Umsatzsteuermeldung und macht ihn einfacher und weniger fehleranfällig.

Minimierte Compliance-Risiken: Die Echtzeitprüfungen und Validierungsfunktionen des Tools reduzieren das Risiko von Fehlern und den daraus resultierenden Bedarf an korrigierenden Meldungen erheblich.

Kosten- und Zeiteffizienz: Automatisierte Prozesse und optimierte Workflows führen zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen für Unternehmen und Steuerberater.

Bessere Übersicht: FileVAT bietet einen umfassenden Überblick über den Status der Umsatzsteuerübermittlung, bevorstehende Fristen und die Mandantenverwaltung, alles in einer Plattform.

VATRules: Alle Standardsätze, Reduzierungen und vorübergehenden Anpassungen

VATRules ist eine umfassende und einzigartige Datenbank, die eine entscheidende Rolle bei der grenzüberschreitenden Umsatzsteuerverwaltung spielt. Sie bietet Unternehmen ein tiefes Verständnis und eine genaue Anwendung der Umsatzsteuersätze, einschließlich Standardsätze, Reduzierungen und vorübergehender Anpassungen, in allen 27 EU-Mitgliedstaaten, Großbritannien, Nordirland und der Schweiz.

Funktionalität:

On-Demand-Datenbank: VATRules bietet Zugriff auf eine kontinuierlich aktualisierte Datenbank zertifizierter Mehrwertsteuersätze, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Produktportfolios präzise nach der spezifischen Mehrwertsteuerlogik jedes Lieferlandes zu klassifizieren.

Echtzeit-Updates: Das Tool nimmt automatisch Updates und vorübergehende Änderungen der Mehrwertsteuersätze vor, um sicherzustellen, dass Unternehmen die richtigen Steuersätze für ihre Produkte anwenden.

Integration in Geschäftsprozesse: Es kann nahtlos in verschiedene Systemumgebungen integriert werden, einschließlich Plattformen wie SAP S/4Hana und plentymarkets.

Vorteile für die grenzüberschreitende Umsatzsteuerverwaltung:

Genaue Umsatzsteueranwendung: Mehr als 1,2 Millionen eClear-IDs in der Datenbank stellen eine genaue Kombination von Produkt- und landesspezifischen anwendbaren Steuersätzen sicher.

Compliance: VATRules stärkt die Umsatzsteuer-Compliance, indem es die anwendbare EU- und nationale Gesetzgebung berücksichtigt, mit über 300.000 Ausnahmen. Dadurch werden Haftungsrisiken reduziert.

Wettbewerbsvorteil: Durch die genaue Anwendung von landesspezifischen Mehrwertsteuersätzen können Unternehmen, Preise und Margen an die lokalen Bedingungen anpassen und so einen Wettbewerbsvorteil im grenzüberschreitenden Handel erzielen.

Kundenzufriedenheit: Die korrekte Anwendung der örtlich anwendbaren Mehrwertsteuersätze steigert die Kundenzufriedenheit, indem sie den korrekten Produktpreis anzeigt.

Integration des Finanzdashboards: VATRules beinhaltet den Zugriff auf das Finanzdashboard von eClear, SPOT, das einen umfassenden Überblick über Umsätze und Steuerdaten bietet und so die Umsatzsteuerverwaltung zusätzlich unterstützt.

Merkmal/FunktionFileVATVATRules
Primärer ZweckAutomatisierte Lösung für die Verwaltung und Einreichung von Umsatzsteuererklärungen, EG-Verkaufslisten und UmsatzsteuerbüchernUmfassende Datenbank mit Echtzeit-Zugang zu zertifizierten Mehrwertsteuersätzen
Operativer GeltungsbereichEU27, Schweiz, Großbritannien, NorwegenEU27, Großbritannien, Nordirland, Schweiz
Wichtigste FunktionalitätenVerarbeitet Benutzerdaten für die MwSt.-Meldung und übermittelt sie an die SteuerbehördenBereitstellung aktueller Mehrwertsteuersätze für eine genaue Preisgestaltung und Einhaltung der Vorschriften
Einzigartige Merkmale– Automatisierte Einreichung von Umsatzsteuererklärungen
– Zusammenarbeit mehrerer Benutzer und Rollenzuweisung
– Sichere Datenverwaltung
– Fristenkalender mit Warnmeldungen
– Länderspezifische Workflows
– On-Demand-Zugriff auf Mehrwertsteuersätze
– Automatische Updates für aktuelle Vorschriften
– Integration mit Unternehmenssystemen über API oder Plug-in
– Beinhaltet SPOT-Dashboard für die Überwachung
– Gewährleistet eine genaue Anwendung der Mehrwertsteuer
Nutzer-ZusammenarbeitUnterstützt die Zusammenarbeit mit Steuerberatern und innerhalb von Teams
ComplianceSicherstellung der rechtzeitigen und korrekten Einreichung der MehrwertsteuerSicherstellung der korrekten Anwendung des Mehrwertsteuersatzes und der Einhaltung der lokalen Vorschriften
IntegrationIntegriert in Systeme wie SAP S/4Hana, SAP Commerce, plentymarkets
Zusätzliche ToolsZugang zu SPOT, dem finanziellen Dashboard von eClear

Die Zukunft der Umsatzsteuer-Reportings

Die Europäische Union begibt sich auf eine transformative Reise hin zu modernisierten Umsatzsteuervorschriften mit der Umsetzung der ViDA-Initiative. Ab 2024 wird sich die Zukunft der Umsatzsteuer aufgrund des obligatorischen E-Invoicing und der Digital Repotings, die integraler Bestandteil der ViDA-Initiative sind, grundlegend verändern. Dieser Wandel wird einen dramatischen Einfluss auf grenzüberschreitende Transaktionen und die Umsatzsteuerbehandlung in der Plattformwirtschaft haben. In diesem sich wandelnden Umfeld erweisen sich die innovativen Lösungen von eClear als entscheidende Werkzeuge für Unternehmen, um diese neuen Herausforderungen zu meistern und die langfristigen Vorteile digitalisierter Umsatzsteuerverfahren zu nutzen.

Zukünftige Aktualisierungen und Innovationen:

  • Digitale Meldepflichten (DRRs): Im Rahmen der ViDA werden DRRs die Umsatzsteuermeldepflichten modernisieren, indem sie die elektronische Rechnungslegung und die automatisierte Umsatzsteuermeldung für grenzüberschreitende B2B-Transaktionen innerhalb der EU fördern. Dieser Fortschritt soll den Mitgliedstaaten helfen, jährlich einen beträchtlichen Teil der nicht eingezogenen Umsatzsteuereinnahmen zurückzugewinnen, indem er Echtzeitdaten für die sofortige Betrugserkennung und -behebung bereitstellt.

  • Umsatzsteuerbehandlung in der Plattformwirtschaft: ViDA schlägt neue Regeln vor, die digitale Plattformen in Branchen wie Kurzzeitunterkünften und Personenverkehr verpflichten, die Umsatzsteuer auf Verkäufe, die sie vermitteln, zu erheben und abzuführen. Dies soll die Umsatzsteuerkonformität für KMU und Einzelanbieter vereinfachen und ein gerechteres Spielfeld zwischen traditionellen Betreibern und digitalen Plattformen schaffen.

  • Einheitliche Umsatzsteuerregistrierung und OSS-Erweiterung: Die Initiative erweitert den Anwendungsbereich des One-Stop-Shop (OSS)-Modells und macht den Import-One-Stop-Shop (IOSS) für Plattformen obligatorisch, die bestimmte Fernverkäufe erleichtern. Dies vereinfacht den Prozess für Unternehmen, insbesondere für KMU.

  • Compliance-as-a-Service (CaaS): Da sich die Umsatzsteuerlandschaft zunehmend komplexer gestaltet, zeichnet sich eClears CaaS als kritische Lösung ab. Es kombiniert Technologie, Expertise und Services, um Unternehmen eine skalierbare Lösung zur effizienten Verwaltung regulatorischer Verpflichtungen anzubieten.

  • Umfassende Umsatzsteuerlösungen: eClear bietet eine Suite von Umsatzsteuerkonformitätslösungen an, darunter ClearVAT, ClearCustoms, VATRules, FileVAT und das SPOT-Dashboard. Diese Tools sind darauf ausgelegt, den innergemeinschaftlichen Handel zu optimieren, eine genaue Überprüfung der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sicherzustellen und die Umsatzsteuerverwaltung zu vereinfachen.

  • Umfassende Nutzung technologischer Entwiclungen: Die zunehmende Nutzung digitaler Technologien wie künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen im Bereich der Compliance-Management ist integraler Bestandteil der Strategie von eClear, wodurch die Automatisierung und Effizienz der Prozesse verbessert werden.

Langfristige Vorteile:

  • Effizienz und Kosteneinsparungen: Der Wechsel zu elektronischen Rechnungen und digitaler Meldung wird voraussichtlich den Umsatzsteuerbetrug um bis zu 11 Milliarden Euro pro Jahr reduzieren und die administrativen und Trackingkosten für EU-Händler im nächsten Jahrzehnt jährlich um über 4,1 Milliarden Euro senken.

  • Vereinfachung und Stimulierung des Wachstums: Die Einführung einer einheitlichen Mehrwertsteuerregistrierung in der gesamten EU wird Unternehmen, insbesondere KMU, in zehn Jahren rund 8,7 Milliarden Euro an Registrierungs- und Verwaltungskosten sparen und das Geschäftswachstum stimulieren.

  • Erhöhte Compliance und globale Reichweite: Der umfassende Ansatz der Lösungen von eClear gewährleistet eine robuste Einhaltung der sich ändernden Umsatzsteuervorschriften, sodass Unternehmen ihre globale Präsenz mit Zuversicht und Sicherheit ausbauen können.

Die Zukunft der Umsatzsteuermeldung in der EU, die stark von der ViDA-Initiative und der digitalen Transformation beeinflusst wird, steuert auf ein effizienteres, transparenteres und betrugsresistenteres System zu. eClear steht mit seinen fortschrittlichen Umsatzsteuerkonformitätslösungen an der Spitze dieser Transition und bietet Unternehmen die Werkzeuge und Erkenntnisse, die sie benötigen, um sich erfolgreich an diese Änderungen anzupassen. Wenn die Umsatzsteuermeldung weiterentwickelt wird, wird die Innovation von eClear in diesem Bereich weiterhin eine entscheidende Rolle spielen und Unternehmen mit der Resilienz und Agilität ausstatten, um in einem sich schnell verändernden Steuerumfeld zu gedeihen.

Möchten Sie Ihre Mehrwertsteuer- und Zollabwicklung vereinfachen? Kontaktieren Sie uns.

    1

    1. Produkt

    2

    2. Person

    3

    3. Unternehmen

    4

    4. Anmerkungen

    1. Produkt

    2. Person

    3. Unternehmen

    4. Anmerkungen

    Neuigkeiten von eClear

    Let’s stay in touch!

    Bleiben Sie auf dem Laufenden über die neuesten Markttrends, bewährte Methoden und regulatorische Änderungen, die den grenzüberschreitenden Handel betreffen, indem Sie uns auf LinkedIn folgen.

    Auf LinkedIn abonnieren

    Wie hilfreich war dieser Beitrag?

    Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

    Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

    Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

    Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

    Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

    Wie können wir diesen Beitrag verbessern?