Produkte, Umsatzsteuer | 20. Mai 2021

Adelheid Markenshop vertraut eClear

Unternehmen aus Trier sieht international großes Potenzial und optimiert seinen Online-Shop mit den eClear Lösungen VATRules und ThresholdControl von

Adelheid

Seit 2004 beglückt die Marke Adelheid international Kunden mit seinen Filzprodukten. Absoluter Kundenliebling ist dabei der Filzpantoffel. Hergestellt in Portugal aus italienischem Wollfilz begeistert der Hausschuh mit kreativen und witzigen Designs. Auch weitere Produkte wie Pullis, Decken oder Socken werden über den Online-Shop vertrieben. Gestartet war die Marke aus Trier, die sich selbst als “Glückswerkstatt” bezeichnet, allerdings erst mit einer B2B-Ausrichtung. 2009 wurde der B2C-Online-Shop gelauncht.

Mittlerweile sind neben Deutschland auch Kunden aus den Niederlanden oder Österreich echte Filz- und Decken-Fans geworden. Für das 6-köpfige Team der to-stock GmbH, welche die Marke seit 2017 vertreibt, bedeutet die Internationalisierung aber auch Herausforderung. „Neben dem Marketing und der Versandlogistik, sind viele Prozessanpassungen notwendig, um unsere Kunden in Europa oder auch den USA bestmöglich bedienen zu können”, so Anne Pörsch, Marketing- und E-Commerce-Managerin bei Adelheid. So setzt das Unternehmen auf eClears Automatisierungslösungen, um den Online-Shop auch im Bereich der Steuer-Compliance kontinuierlich zu optimieren.

„Neben dem Marketing und der Versandlogistik, sind viele Prozessanpassungen notwendig, um unsere Kunden in Europa oder auch den USA bestmöglich bedienen zu können.“

Anne Pörsch – Marketing- und E-Commerce-Managerin

eClear hilft dem Team vor allem dabei, die noch geltenden Lieferschwellen in die jeweiligen Länder im Blick zu behalten. ThresholdControl agiert dabei als Alarmsystem. Der Lieferschwellenmonitor zeigt an, wann die Nettoumsätze aus Verkäufen in andere EU-Länder eine Registrierung zu Umsatzsteuerzwecken im Bestimmungsland erforderlich machen. So kann dann proaktiv reagiert werden. „Vor allem für unseren Versand nach Österreich hätte uns das bereits letztes Jahr enorm geholfen”, erinnert sich Anne Pörsch. „Nach Deutschland ist Österreich unser zweitstärkster Markt. Durch österreichische Bestellungen haben wir die vorgegebenen Lieferschwellen schnell erreicht bzw. durchbrochen. eClears Warnsystem ist für die Zukunft eine große Erleichterung.”

Die Lieferschwellen-Grenzen werden Adelheid auch weiter beschäftigen. Denn die Thematik ist auch Teil des nächsten Maßnahmenpakets der Mehrwertsteuerreform, das am 1. Juli 2021 in der EU in Kraft treten und zusätzliche Neuerungen für den Handel der Filzprodukte über den Online-Shop bringen wird. Die unterschiedlichen Lieferschwellen werden dann beispielsweise von einem einheitlichen EU-weiten Schwellenwert in Höhe von 10.000 EUR abgelöst. Wenn dann nach Erreichen die Umsatzsteuer im Bestimmungsland gemeldet und gezahlt werden muss, so muss auch der dort geltende Steuersatz bei der Berechnung berücksichtigt werden. Dabei sollen Adelheid künftig eClears VATRules unterstützen. Die VATRules-Datenbank liefert alle aktuellen EU-Steuersätze für alle Adelheid-Produkte – voll-automatisch über das in deren E-Commerce ERP-System plentymarkets integrierte Plugin.

„Wir sehen international noch ein großes Potenzial für unser Sortiment.“

Anne Pörsch – Marketing- und E-Commerce-Managerin

„Wir sehen international noch ein großes Potenzial für unser Sortiment, vor allem auch für die personalisierbaren oder englischsprachigen Produkte. Die EU-Reform bremst jedoch unser Wachstum und kostet Ressourcen – was bei unserem kleinen Team sehr stark ins Gewicht fällt. Es ist sehr aufwändig bis nahezu unmöglich, bei den ganzen unterschiedlichen, sich ständig ändernden Steuer- und Zollvorgaben einen Überblick zu behalten. Dank eClear können wir unsere Prozesse unkompliziert und automatisch optimieren”, sagt Anne Pörsch.